piwik-script

Deutsch Intern
    Lehrstuhl für Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie


    Wanderausstellung

    Der Bullenheimer Berg im Fokus moderner Methoden der Archäologie

    22.10.2012 bis 04.02.2013 Martin von Wagner-Museum, Würzburg

    06.06. bis 17.07 2012 Kirchenburgmuseum Mönchsondheim

    25.09 bis 20.11.2011 Städtisches Museum Kitzingen

    Nach einer rund zwanzigjährigen Forschungsunterbrechung sind im Frühjahr 2010 vom Lehrstuhl für Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie der Universität Würzburg aus neue Feldforschungen auf dem Bullenheimer Berg aufgenommen worden. Im Rahmen von studentischen Praktika wurden in bisher vier Kampagnen archäologische Prospektionen und Ausgrabungen durchgeführt.

    Im Gegensatz zu den Forschungen der 1980er Jahre bedienen sich diese Unternehmungen neuer Methoden und Techniken der Archäologie. So werden auf Grundlage eines Airborne Laserscans geophysikalische Prospektionen, GPS-gestützte Geländebegehungen, Bohrungen, Sondagen und technisch verfeinerte Grabungen durchgeführt. In Zusammenarbeit mit dem Würzburger Lehrstuhl für Geodynamik und Geomaterialforschung werden aufschlussreiche archäometrische Laboruntersuchungen an Keramik und Steinartefakten verwirklicht.

    Darüber hinaus führt das Archäologische Netzwerk Kitzinger Land (ArchNetKL), eine Arbeitsgruppe des Städtischen Museums Kitzingen regelmäßige und systematische Feldbegehungen im Umland des Bullenheimer Berges durch.

    Die Wanderausstellung „Der Bullenheimer Berg im Fokus moderner Methoden der Archäologie" informiert auf zahlreichen Schautafeln über die Methoden und ersten bemerkenswerten Ergebnisse des Forschungsvorhabens. Dabei liegt es durchaus in der Absicht der Ausstellungsmacher, den in Laienkreisen gepflegten Mythos von den Schätzen auf dem Bullenheimer Berg zu entzaubern.

    Ein reich bebilderter Begleitband vertieft und ergänzt die präsentierten Themen.

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Facebook. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Twitter. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Contact

    Lehrstuhl für vor- und frühgeschichtliche Archäologie
    Residenzplatz 2, Tor A
    97070 Würzburg

    Phone: +49 931 31-82801
    Email

    Find Contact